Alle wollen Linda

lindaDie junge Witwe Linda und der ledige Rainer wohnen zusammen mit ihren Eltern auf einem Bauernhof. Rainer kümmert sich um die Landwirtschaft, während Linda das Büro macht. Soweit läuft alles harmonisch. Nur die etwas renitente Oma und der arg vergessliche Opa bringen immer wieder einiges durcheinander. Aber es kommt auch hin und wieder zu Streitereien, weil Rainer nach dem monatlichen Kartenspiel mit dem Pfarrer immer so betrunken heimkommt, dass Linda die ihr so verhasste Stallarbeit dann immer mitmachen muss. Auch nervt sie es, dass sie wie eine Magd arbeiten muss und weder ein Bitte noch ein Danke von ihrem Bruder hört. So beschließt Linda zusammen mit ihrer Tochter Petra, für Rainer eine Frau zu suchen. Sie geben eine Heiratsannonce auf. Zugleich ist der Pfarrer auf der Suche nach einer neuen Haushälterin und möchte Linda dafür gewinnen. Das wäre Rainer ganz recht, denn dann könnte seine Schwester auch immer noch seinen Haushalt führen. Doch dann kommt alles ganz anders als geplant. Linda verliebt sich in den Installateur Andreas, der den schon lange tropfenden Wasserhahn richten soll. Von nun an versucht Rainer alles, um Andreas von Linda fernzuhalten, denn er hat Angst, dass Linda weggehen könnte. Dann trifft die erste Heiratskandidatin für Rainer ein. Aber Fanni entspricht weder den Vorstellungen aller, noch hat sie irgendetwas mit der Landwirtschaft am Hut. Sie ist jedoch so von sich überzeugt, dass sie einfach bleibt, um Rainer zu erobern. Plötzlich steht Claudia Schöner in der Tür, für alle die vermeintlich nächste Kandidatin. Sie gibt aber vor, sich verfahren zu haben. Keiner glaubt ihr, nur Rainer ist vollkommen fasziniert von Claudia und als sie ihm auch noch als Dankbarkeit für die Unterkunft im Stall hilft, ist es um Rainer geschehen. Von nun an ist er ein anderer Mensch. Doch Fanni gibt nicht auf, es entwickelt sich ein heißer Stallwettkampf, an dessen Ende Fanni zwar ihr Erinnerungsvermögen verliert, aber einen Mann gewinnt. Zwar einen anderen als eigentlich gewollt, aber immerhin……